reflections

Sooo nach einer tagelangen Zwangspause aufgrund eines Streikes des Internets...

Kommt ihr Teil Eins meiner heutigen Triologie,

Ich dachte ich pack meine letzten Tage ohne Internet, (da unser Internetvertrag auslief) in einer Triologie. Ein Blog pro Tag, denn natürlich stand die Zeit ja nicht still nur weil Alina kein Internet hatte. 

Also Tag 1 ist der Mittwoch:

Nach meinem Thulbtag am Dienstag ließ ich es am Mittwoch ruhig angehen. Ich hatte eh nur Romantik und somit bin ich nach dem Mittagessen wieder nach Hause gefahren und hab mich ins Bett gelegt.

Am Mittwoch habe ich jedoch zwei unglaubliche Dinge gelernt. Erstens: Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Kaffee von mcces ist gut und lecker. Kaffee in der Abbe Mensa auch. Geht man jedoch in die Cafete oder ins Vegee, dann sollte man lieber Kakao statt Kaffee trinken. Wobei ich nicht so ganz nachvollziehen kann wie man aus Kaffee Schuhsohle machen kann. Dazu gehört schon einiges an Talent. 

Zweitens: Männer sind wirklich stumpf manchmal. Ein Beispiel ohne Namen. Ich meine wenn man schon die Ansage bekommt, hey du ich hab einen Freund und der steht dort hinten. Man sich 2 Minuten später auch küsst. Dann sollte doch spätestens wenn die Freundinnen die Beziehung bestätigen angekommen sein. Ok die Frau ist vergeben. Also liebe Männer eine Frage nur für euch:

Wieso muss man sich dann als Frau noch immer mit Einladungen und Dateanfragen von euch herumschlagen?!

Nun ja manchen ist halt nicht mehr zu helfen.

 

Abends hatte ich mein wöchentliches Te Bo. Keine Sorge ich werde jetzt nicht jede Woche davon berichten. So viel kann man da eh ncht drüber schreiben. Nur dieses eine Mal:

Ich faul wie ich bin hatte natürlich keine Lust gehabt meinen Beindschungel zu roden. Normalerweise besteht unser Kurs aus 20 Frauen, zwei halber Kerle und unserer TrainerIN. Nur natürlich ausgerechnet an dem Tag nicht an dem ich den Südamerikanischen Regenwald an meinen Beinen mit mir herumtrage verwandelt sich das TrainerIn in einen Trainer.

Also musste ich notgedrungen meine lange Sporthose anziehen. Die Ansage: Mein mir läuft das alles ein wenig strammer und härter ab." hat sich dann auch zu 120%. Ich war noch nie so fertig wie nach dieser Stunde. Und vor allem war das das erste mal das ich während Te Bo das dringende Bedürfniss hatte den netten Mann zu erschießen.

Aber da meine Stimme der Vernunft gesiegt hatte quälten Therese und ich uns zusammen miit Wadenkrämpfen und Kapitulieren bei den Liegestützen durch die Stunde und haben am Ende einvernehmlich beschlossen, einfach mal hysterisch zu heulen sollte diese Maschiene nochmals vertreten.

23.11.13 12:23

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


S. / Website (23.11.13 12:43)
Ich glaub Männer denken generell weniger, als wir Frauen. Und für die ist ein Partner anscheinend kein Hindernis! :D
Liebe Grüße,
S.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung